Selbstversuch: Vom Morgenmuffel zum Morgenläufer – Tag 4

Selbstversuch: Vom Morgenmuffel zum Morgenläufer – Tag 4

Der vierte Tag meiner Anti-Morgenmuffel-Woche war nicht ganz so erfolgreich wie die ersten drei. Heute war wieder ein lauffreier Tag, was mir diese Woche irgendwie schwerer fällt durchzuhalten, als wenn ich die Woche über abends laufen gehe.

Die Umgewöhnung an das frühe Aufstehen ist auch nicht ganz so einfach und ich hatte heute diesbezüglich eindeutig ein Tief.

Bei einem für mich ungewöhnlich ausgiebigem Frühstück habe ich mir außerdem Gedanken darüber gemacht, wie vorteilhaft denn das frühe Laufen rein zeitlich ist. Neben den 15-30 Minuten um für’s Laufen fit zu werden, kommt auf jeden Fall noch die Zeit fürs Frühstück und für die Dusche dazu. Gerade auf das Frühstück habe ich als Morgenmuffel nicht gerade so viel Wert gelegt. Ich muss zugeben, dass es mir durchaus gesünder erscheint, den Vormittag etwas langsamer anzugehen und sich Zeit zu nehmen um Aufzuwachen, zu Frühstücken und zu Laufen. In einem knapperen Zeitrahmen muss ich mir aber überlegen, woher ich mir diese Zeit dann nehme? Weniger schlafen oder weniger Zeit für… was auch immer nehmen? Oder den Tag einfach konsequenter durchplanen? Zumindest sollte ich jetzt schon einmal für morgen früh planen und meine Unterlagen für die Uni schon einmal zusammen suchen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>